SOMMERAUSSTELLUNG 2018​

 

WEGE ZUR ABSTRAKTION

 

Hans Fähnle  -  Horst J. Beck  -  Julius Bissier

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde der Galerie Fähnle,

 

 

Der Förderverein Galerie Fähnle e.V. zeigt in seiner Sommerausstellung vom 17. Mai bis 29. Juli 2018 Werke von drei Künstlern, die mit der Stadt Überlingen und dem Bodenseekreis in besonderer Weise verbunden sind. Thematisch eingegrenzt wurde die Auswahl der Arbeiten durch die sich in den fünfziger und sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts etablierende Abstraktion als ein Standard der modernen Kunst. Die Ausstellung zeigt die unterschiedlichen Herangehensweisen der drei Künstler Hans Fähnle, Horst J. Beck und Julius Bissier.

 

Während im Lebenswerk Hans Fähnles das Ungegenständliche zunehmend mehr Raum einnahm und er in seinem Spätwerk eine stärker werdende Reduzierung für sich auslotete, behielt Horst J. Beck, der seit 1959 in Überlingen lebte, Anklänge des Gegenständlichen in seinen mehrheitlich abstrahierenden Arbeiten bei. Julius Bissier, der ab 1960 international bekannte und hoch geschätzte Maler, der lange Zeit in Hagnau lebte, malte nach 1930 fast nur noch ungegenständlich. Von der ostasiatischen Philosophie und Ästhetik beeinflusst, malte er stark reduzierte, abstrakte Kompositionen. Die Präsentation dieser drei Maler zeigt unterschiedliche Wege und überrascht durch Gegensätzliches aber auch Gemeinsames.

 

Diese Ausstellung wird unterstützt von der Kunst- und Kulturstiftung des Bodenseekreises.

 

Die Vernissage zur Ausstellung ist am Donnerstag, 17. Mai 2018 um 19:00 Uhr in der Galerie Fähnle, Goldbacher Straße 70, 88662 Überlingen. Zur Eröffnung sprechen die beiden Kuratoren der Ausstellung Ulrike Niederhofer und Hansjörg Straub.

 

Ausstellungsdauer: 17. Mai bis 29. Juli 2018

Öffnungszeiten: jeden Sonntag von 15 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung

Galerie Fähnle | Goldbacher Straße 70 | 88662 Überlingen | www.galerie-fähnle-freunde.de

 

Öffnungszeiten und Termine von Sonderveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Faltblatt oder der Terminliste unserer Homepage: TERMINE.

 

Faltblatt zur Ausstellung 2018: Wege zur Abstraktion
Faltblatt. Wege zur Abstraktion. 2018.pd[...]
PDF-Dokument [805.1 KB]
Plakat zur Ausstellung 2018: Wege zur Abstraktion
Plakat. Wege zur Abstraktion. 2018.pdf
PDF-Dokument [951.1 KB]

 

 

PARKEN bei Ihrem Galeriebesuch >>> Bitte kleines Foto anklicken

Sonderveranstaltung in der Städtischen Galerie Böblingen


Sonntag 25. März 2018 ab 15:00 Uhr

 

Städtische Galerie Böblingen ● Museum Zehntscheuer ● Pfarrgasse 2 ● 71032 Böblingen
www.staedtischegalerie.boeblingen.de    tel. 07031-669-1705

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
   Liebe Fähnle-Freunde,

 

im Rahmen der Jubiläumsausstellung »BILDGEWALT« zum 30. Geburtstag der Städti-schen Galerie Böblingen darf die Galerieleiterin Corinna Steimel eine weitere, bedeu-tende Schenkung vermelden: Insgesamt drei Gemälde des Stuttgarter Malers Hans Fähnle (1903-1968) werden von der Familie des Künstlers in den Besitz der Stadt Böblingen übergeben. Zwei dieser Bilder - Bombennacht und Apokalypse - sind bereits seit Herbst 2017 Bestandteil der aktuellen Jubiläumsausstellung.

 

Dieses bedeutsame Ereignis - im 50. Todesjahr des Malers und Grafikers - soll am 

 

Sonntag 25. März 2018 ab 15:00 Uhr

 

mit einer Nachmittagsveranstaltung gebührend gewürdigt werden. Alle Interessierten sind herzlich in die Städtische Galerie Böblingen eingeladen, um zusammen mit dem Kulturamtsleiter der Stadt Böblingen, der Galerieleitung sowie den Schenkern und Kennern von Hans Fähnles Lebenswerk vertiefende Einblicke zu gewinnen.

 

Am Ostermontag geht nach fünfmonatiger Laufzeit die Böblinger Jubiläumsausstellung »BILDGEWALT« zu Ende. Der Termin am 25. März ist eine hervorragende Gelegenheit, die gesamte Fülle der versammelten Galerieschätze noch einmal zu genießen. Ich freue mich, die Einladung nach Böblingen an die Kunst- und Fähnle-Freunde weitergeben zu dürfen.

Mit herzlichen Grüßen

 

Volker Caesar

 

 

 

 

 

Dieser kleine Bildausschnitt will Ihnen am 25. März

den Weg in die Städtische Galerie Böblingen weisen.

Mehr dürfen wir an dieser Stelle noch nicht verraten.

 

 

 

Eindrücke der Ausstellung in der Städtischen Galerie Böblingen:

 

BILDGEWALT - Darstellungen zwischen Wahn und Wirklichkeit

 

Noch zu sehen bis 2. April 2018

Weitere Informationen zur Ausstellung siehe unten, denn: Hans Fähnle ist auch dabei!

 

 

Liebe Freunde der Galerie Fähnle,

 

in der Galerie Fähnle ist das Ausstellungsjahr zu Ende gegangen. Weiter unten auf dieser Seite können Sie noch einmal in Bild und Text nachvollziehen, was der Förderverein 2017 alles geboten hat - oder was Ihnen vielleicht entgangen ist.

 

Am 16. Dezember fand unsere Jahreshauptversammmlung statt. Die Weichen für das Ausstellungsjahr 2018 sind gestellt. Am Programm ist in den „ruhigen“ Winterwochen noch viel zu tun - Sie wissen ja: Unsere Winterpause ist kein Winterschlaf!

 

Auf eindrucksvolle Begegnungen mit Hans Fähnles Werken müssen Sie in den Wintermonaten keineswegs verzichten. Ich möchte Sie insbesondere auf zwei Ausstellungen in unserer Region aufmerksam machen, in der Städtischen Galerie Böblingen und im Kunstmuseum der Stadt Albstadt.

 

Während des Ausstellungsaufbaus BILDGEWALT: links: Franz Frank-Proletarisches Altarbild 1928, rechts: Hans Fähnle-Bombennacht 1952: Foto Caesar

In Böblingen können Sie das mit Abstand größte Gemälde Hans Fähnles sehen, die „Bombennacht“, 147 x 238 cm. Das 1955 entstandene Bild zeigt, wie lange den Maler seine traumatischen Kriegserlebnisse verfolgt haben. Unverkennbar in der Körperhaltung versteckt er sein Selbstbildnis in einer angespannt wartenden Schicksalsgemeinschaft, die im Bombenkeller verharren muss. Fähnles  Gemälde (Bombennacht, Entzweites Paar, Apokalypse) hängen in Nachbarschaft von lebenslangen Malerfreunden wie Franz Frank oder Rudolf Müller. Eine gute Einstimmung auf die Böblinger Jubiläumsausstellung vermittelt der Kulturjournalist Dr. Rainer Zerbst. Nebenbei bemerkt: Es ist ein Genuss, Zerbsts Kulturblog regelmäßig zu verfolgen.

 

● Der Kulturblog von Rainer Zerbst: Besprechung der Ausstellung „Bildgewalt“

● Zerbst-Simschek Kulturkanal: "Bildgewalt", Zehntscheuer Böblingen: https://m.youtube.com/watch?v=HXSBvoUCGaw

 

In Albstadt erwartet Sie die Ausstellung „Menschensohn, Ecce Homo, Crucifixus – Christusbilder im 20. und 21. Jahrhundert“. Hans Fähnle ist dort mit einer großen Werkgruppe vertreten, 18 Originalzeichnungen seiner ‚Passion 1942‘, die eine ganze Ausstellungswand einnehmen. Liddy und Richard Schippert, enge Freunde Hans Fähnles, stifteten dem Museum diese originalen Blätter zusammen mit insgesamt 65 Handzeichnungen in den 1980er Jahren. In dem kleinen Ausstellungskatalog von 1990 schreibt der damalige Museumsleiter Adolf Smitmans:

 

Die Mitte dieser wertvollen Gabe bildet die „Passion“. Während Otto Dix außerhalb jeder Öffentlichkeit die Madonna, die Kreuztragung, die Auferstehung malte und Max Beckmann im Dachatelier des Amsterdamer Exils die Apokalypse zeichnete, formulierte der Soldat Fähnle Zeichnungen, die es erlauben, sie wegen der Entschiedenheit seines Engagements und wegen der radikalen Wahrheit der gefundenen künstlerischen Form neben diesen zu denken und zu nennen. Wer die Haßtiraden jener Zeit gegen „entartete Kunst“ kennt, sieht voller Verwunderung, wie schonungslos der Zeichner [Hans Fähnle] inmitten einer die individuelle Freiheit der Kunst hassenden Gesellschaft nur der eigenen, vom Wort der Bibel inspirierten Imagination vertraut. …

https://www.albstadt.de/Aktuelle-Ausstellungen

 

Lassen Sie sich die Betrachtung dieser bislang nur ein einziges Mal gezeigten Handzeichnungen Fähnles nicht entgehen und beachten Sie insbesondere den künstlerischen Dialog mit den benachbart hängenden Zeichnungen von Otto Dix. Außerdem präsentiert das Kunstmuseum noch die kleine Ausstellung „Maria Caspar-Filser L A N D S C H A F T E N”, die einen Bogen von der Schwäbischen Alb nach Italien schlägt.

 

Mit diesen Anregungen grüße ich herzlich im Namen des Fördervereins Galerie Fähnle e.V. und wünsche ein gesundes und kunstvolles Wiedersehen 2018 in der Galerie.

 

Volker Caesar

Fotogalerie der Ausstellungen siehe unter RÜCKSCHAU

Das vollständige Programm der Galerie Fähnle

finden Sie unter TERMINE.