Bestands- und Schadensdokumentation: GRAFIK

Bearbeitung durch Studierende der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Studiengang Restaurierung von Grafik-, Archiv- und Bibliotheksgut.

Im Juli und August 2012 konnten die Studentinnen Frau Marie Kern und Frau Maria Krämer im Rahmen ihres Werkstattpraktikums die Bestands- und Schadensdokumentation der ersten Mappen von Hans Fähnles Grafik bearbeiten - wieder ein wertvoller Baustein, der die Kenntnis des künstlerischen Nachlasses in Überlingen erfolgreich erweitert. Die Grafikmappen wurden nach Stuttgart / Fellbach gebracht, um die notwendigen Arbeitsschritte unter Nutzung der technischen Ausstattung in der Akademiewerkstatt vornehmen zu können. Die freischaffende Papierrestauratorin Barbara Aull und Werkstattleiterin Eva Hummert übernahmen die fachliche Betreuung.

 

Mit den folgenden Fotos haben die beiden Studentinnen die wesentlichen Arbeitsschritte festgehalten.

Fotos: Marie Kern und Maria Krämer, ABK Stuttgart, 2012

Die Grafik-Datenbank

 

Die wichtigsten Ergebnisse der Dokumentationsarbeit lassen sich allerdings nicht auf Fotos zeigen. Neben dem Kameratisch stand während der Aufnahmen immer der Laptop mit dem Dokumentationsprogramm Run Time. Alle Informationen zu jedem einzelnen Blatt konnten so unmittelbar in die Datenbank eingegeben werden. Die folgenden beiden pdf-Dateien mögen beispielhaft verdeutlichen, welche Detailinformationen durch Erfassung und fachliche Beurteilung in die Datenbank einflossen. Ein wertvoller "Datenschatz" - für die restauratorische Behandlung ebenso unerlässlich wie für die Erforschung von Hans Fähnles Werknachlass.

Grafik Inventar-Nummer Gr44
Datensatz_Gr44.pdf
PDF-Dokument [591.9 KB]
Grafik Inventar-Nummer Gr73
Datensatz_Gr73.pdf
PDF-Dokument [218.0 KB]